Geschichte

… IN ARBEIT ….

2013 Um bei Einsätzen bestmöglich gesichert zu sein, werden 15 Einsatz-Schutzhosen angeschafft. Diese Hosen entsprechen dem neuesten Stand der Einsatzbekleidung. Die Kosten betragen in etwa 3.600€, wobei die Gemeinde ca. 30% des Betrages finanziert.

2012 Unsere Atemschutzgeräte werden erneuert und es wird auf Digitalfunk umgestellt.

2011 Das Feuerwehrhaus wird renoviert – die Fassade wird neu gestaltet. Außerdem wird das erste digitale Funkgerät angeschafft. Mit diesen Geräten wird über das digitale Funknetz BOS Austria (lt. Kommandant: Exekutiv-Habakuk-Netz) gefunkt, welches auch von anderen Organisationen wie Polizei und Rettung genutzt wird.

2009 Um den Anforderungen bei den technischen Einsätzen gerecht zu werden, wird eine Abschleppachse in Dienst gestellt.

2008 Da der KLF leider in die Jahre gekommen ist, wird ein Mannschafttransportfahrzeug (MTF -Opel Vivaro) angeschafft.

2006 Die Bluebox (automatische SMS-Alamierung) wird mit der Sirenensteuerung gekoppelt. Die Atemschutzgeräte von 1980 werden durch 3 neue ersetzt.

2005 werden neue Helme (MSA Gallet) angekauft und

2003 Schutzjacken und Schutzhandschuhe.

2002 Das Löschfahrzeug mit Allradantrieb (LFA) von der Fa. Lohr und eine Tragkraftspritze (TS12 New Fire Mod. 2000) werden in Dienst gestellt. Der LFA bekommt eine Seilwinde (4,1 t) der Fa. Maxwald. Dies war eine Investition von € 151.551,-.

2000 30 neue Schutzjacken beschüsten ab nun die FF.

1999 Wie die Zeit vergeht – wir machen ein Mannschaftsfoto.

1998 Eine neue Unterwasserpumpe (Mast T12), sowie ein Notstromaggregat (8KW) bereichtert die FF.

1992 Es wird ein Kommandofahrzeug (VW Bus) angekauft. Er war bis 2002 im Einsatz.

1991 Ein Mannschaftsfoto wird gemacht.

1987 Es wird der Außenputz angebracht, der Platz vor dem Haus neu gestaltet und die Einrichtung vervollständigt. Es wurden dabei 1150 Arbeitsstunden geleistet. Das Rüstfahrzeug vom Typ Mercedes Unimog wird von der FF Hollabrunn angekauft. Die Feuerwehr wird an die Bezirksalamierung angeschlossen und mit einer Sirenenfernsteuerung ausgestattet.

1986 Im Frühjahr wird das alte Feuerwehrhaus samt Jugendheim abgerissen und neu errichtet.
5. April – mit dem Neubau des Feuerwehrhauses wird begonnen.
3. Mai – Der Rohbau ist abgeschlossen und der Dachstuhl wird aufgesetzt.
Es wurden 2800 Arbeitsstunden für den Neubau des Feuerwehrhauses geleistet.

1985 Abschnittstag anlässlich des 100-jährigen Jubiläums. Von der Stadtgemeinde Hollabrunn wurde als Geburtstagsgeschenk die Errichtung einen neuen Feuerwehrhauses zugesagt. Das alte Feuerwehrhaus war zu klein und ein Zubau war nicht möglich.

1980 Das erste Fahrzeug – Kleinlöschfahrzeug VW LT 35 der Fa. Rosenberger. Das KLF ist mit 3 Atemschutzgeräten ausgerüstet. 2 Jahre später wird aufgrund einer Funkumstellung, die Funkausrüstung eingebaut.

1968 Es wird eine Tragkraftspritze VW75 der Fa. Rosenberger angekauft. Diese ist auch bis heute in Verwendung.

1964 Die Feuerwehr Oberfellabrunn kauft eine Schmutzwasserpumpe.

1958 Die Sirene geht in Betrieb.

1947 Es wurde die Motorspritze RW80 mit Tragkraftspritzenanhänger angekauft. Diese befindet sich noch heute im Besitz der FF.

1935 Die erste Motorspritze wird angeschafft.

1905 Unser erstes Mannschaftsfoto und ein Foto unseres ersten Fahrzeuges entsteht.

1889 Die Freiwillige Feuerwehr erhält ein Feuerwehrhaus – es kostete 700 Gulden.

1885 Die Freiwillige Feuerwehr Oberfellabrunn wird gegründet.